Search

#012: Can / Maschat & Øye

Wir ergründen den faszinierenden Kontinent des Krautrock und folgen Kings Of Convenience Mastermind Erlend Øye in die Quarantäne nach Mexiko.

Die Songs:

  • Can: „Sing Swan Song“ von dem Album „Ege Bamyasi“ (1972)
  • Sebastian Maschat & Erlend Øye: „Price“ von dem Album „Quarantine at El Ganzo“ (2020)

…könnt ihr euch hier anschauen oder in unserer Spotify-Playlist anhören.

Die Künstler: Krautrock-Legende aus Köln und in Sizilien lebender Barde aus Bergen

Can ist nach ihren Zeitgenossen Kraftwerk die vielleicht einflussreichste deutsche Band aller Zeiten. Das Can-Krautrock-Gen findet sich sowohl in der DNA des amerikanischen Indie-Rocks als auch im US-Hip-Hop von den Anfängen bis zu Kanye. Die Band wurde Ende der 60er Jahre im Umfeld der Musikhochschule Köln und der Avantgarde-Elektronik-Musik von Markus Stockhausen gegründet.

Cans Website bei spoonrecords.com

Sebastian Maschat & Erlend Øye spielen gemeinsam in der Elektro-Dance-Pop Band „The Whitest Boy Alive“. Besser bekannt ist Øye als Teil des norwegischen Folk-Pop-Duos „Kings of Convenience“. Als die beiden während der Coronakrise in Mexiko strandeten, wo sie für einen Gig hingereist waren, entstand ihr gemeinsames Album, das sie nach ihrem Hotel „El Ganzo“ benannten.

Media Release zu „Quarantine at El Ganzo“

Und ich komm‘ auch darin vor:

Karlheinz Stockhausen, Kraftwerk, Amon Düül, Popol Vuh, Tangerine Dream, Kanye West, Mos Def, Afrika Bambaata, Queens of the Stone Age, Kings of Convenience, La Comitiva

Das Archiv aller Folgen unseres Musikpodcasts findet ihr hier.

(Photo Credits: spoonrecords.com; ballyhoomedia.de)

zwei Typen zwei Songs - Der Musikpodcast