Search

#001: Sam Fender / Metronomy

Tim findet, dass Sam Fender besser singt, als er eigentlich dürfte. Torben nimmt euch mit auf eine Zuckerpopexkursion an die englische Riviera. Zweimal Britpop vom Feinsten! Special Guest: Der Geist von Jeff Buckley.

Die Songs: „Dead Boys“ und „The Look“

Die Rubriken: Wer gewinnt den Song?

Die Rubriken diese Woche sind:

  1. Wenn der Song ein Medikament wäre, welches wäre er?
  2. Die Geister, die ich rief
  3. Das unscheinbare Detail
  4. Die beste Songzeile
  5. Wann kommt der Song zum Höhepunkt?
  6. Wer gewinnt den Song?

Die Künstler: Zweimal Britpop vom Feinsten!

…könnt ihr euch hier anschauen oder in unserer Spotify-Playlist anhören.

Sam Fender wurde 1994 in der Fischer- und Schiffsbaustadt North Shields im Nordosten Englands geboren. Mit seinem im September 2019 veröffentlichten Debütalbum „Hypersonic Missiles“ machte er Furore: Das Album landete in den UK-Album-Charts auf Platz 1, in Deutschland kletterte es immerhin auf Platz 19.

Fender macht hymnischen Gitarrenpop mit einem großartigen Gespür für Melodien. Fender ist nicht nur ein begabter Songwriter sondern ein für sein Alter erstaunlich versierter Sänger mit einer unverwechselbaren Stimme. Seine ehrlichen und direkten Songs haben einen unmittelbaren emotionalen Impact, der dem seiner großen Vorbilder Jeff Buckley und Bruce Springsteen schon erstaunlich nahe kommt.

Sam Fenders offizielle Website

Metronomy ist das Bandprojekt des Producers und Songwriters Joseph Mount. Seit dem Debüt „Pip Paine“ von 2006 hat die Band bereits acht Studioalben veröffentlicht, oft in wechselnden Besetzungen. Der in Paris lebende Mount hat sich auch als Producer und Remixer für Künstler wie Gorillaz, Franz Ferdinand und Goldfrapp einen Namen gemacht.

Metronomy spielen einen feinen und clean produzierten Elektropop, irgendwo zwischen 80er-Dance-Synthie-Nummern und zuckersüßen Beach-Boys-Melodien. Während Sam Fender auf pure Emotion setzt, klingen Metronomy dezidiert nach coolem Understatement.

Metronomys offizielle Website

Und ich komm‘ auch darin vor:

Jeff Buckley, Bruce Springsteen, The Doors, Der Hund von Baskerville, Winston Churchill, der Guiro, Roxette, Charlotte Gainsbourg, Goldfrapp, Gorillaz, Britney Spears, Brian Wilson, Pet Shop Boys, Hansi Hinterseher, The Kooks

Das Archiv aller Folgen unseres Musikpodcasts findet ihr hier.

(Photo credit: www.chuffmedia.com / www.pressherenow.com)

zwei Typen zwei Songs - Der Musikpodcast